A-800 Subwoofer mono Verstärker

249,00 €

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Sofort versandfertig, Lieferzeit ca. 1-2 Werktage

Optional mit BS-200i :

  • A-800
Die enorme Leistungsreserve von bis zu 1000 Watt befeuert nicht nur große, schwere... mehr
A-800 Subwoofer mono Verstärker
Die enorme Leistungsreserve von bis zu 1000 Watt befeuert nicht nur große, schwere langhubige Subwoofer. Der Verstärker reicht auch für mehrere Tiefbasswandler (Bass Shaker bis zu 6 Stück) für den Einbau in Sitzmöbel, Kinostühlen und Playseats.
Durch den sehr großen Trafo mit dem effizienten Netzteil bleibt die Leistung (1 x 800 W / 2 Ohm) im Tiefbass stabil.
Auf der Rückseite befinden sich Regler für die variable Lautstärkeanpassung (SENSITIVITY) und die Übergangsfrequenz (HIGH CUT) von 35-400 Hz. Für extrem genaue Einstellung und Raumanpassung kann man den A-800 Verstärker mit der digitale Frequenzweiche DSP-6mini  kombinieren.
Wenn am AV Receiver nur ein Subwoofer Cinchausgang zur Verfügung steht, kann man diesen mit dem beiliegenden Y-Adapter verdoppeln. Eine Cinch Monoleitung führt dann zum Verstärker LOW INPUT rechts oder links.
In der Taskleiste unter den Produktbildern finden Sie weitere wichtige Informationen.
Eine ungerade Anzahl von Shakern ist sehr ungünstig, Beispiele: 3 x 4 Ohm in Reihe = 12... mehr
Eine ungerade Anzahl von Shakern ist sehr ungünstig,
Beispiele:
3 x 4 Ohm in Reihe = 12 Ohm = geringe Verstärkerleistung.
3 x 4 Ohm parallel = ca. 1,3 Ohm = zu niedrig - auch für unsere 2 Ohm-tauglichen Verstärker.
2 x BS-200i Körperschallwandler mit den Subwooferverstärkern A-400 bis A-40X
Die Anschlüsse des BS-200i sind groß genug, um bei Parallelschaltung  von zwei 4 mm² Lautsprecherkabeln an den ersten Anschluss anzuschließen und weiter an den zweiten mit zwei 1,5mm² bis 3m Lautsprecherkabeln. Zwei BS-200i mit je 4 Ohm (das sind 2 Ohm Verstärkerlast) sind in Ordnung für den Verstärker oder andere 2 Ohm taugliche Endstufen. Für je zwei BS-200i wird ein o.g. Verstärker benötigt, da bei höherer Gesamtimpedanz als 2 Ohm die Leistung sinkt, die sich dann auf die Shaker verteilt (zu wenig Leistung pro Shaker).
 Parallelschaltung  Reihenschaltung
1. Die Verstärkerleistung ist bei Parallelschaltung = 2 Ohm am höchsten. Wenn diese nicht benötigt wird,  ist die Reihenschaltung = 8 Ohm stabiler gegen Überlast.
2. 2 x BS-200i teilen sich die "Arbeit" souveräner, als  wenn man die gesamte Vibration aus nur aus einem Gerät holt.
3. Bei getrennten Sitzen benötigt man sowieso ein Gerät je Sitz. Auch Podeste werden besser angetrieben  von 2 x BS-200i an verschiedenen Stellen.
4. Die Belastbarkeit verdoppelt sich, bzw. die Schwingspulen werden nicht so heiß.
5. Die Vibrationen reichen tiefer, wobei die Impulstreue und straffe Wiedergabe erhalten bleibt.
Der BS-200i gehört zu den straff abgestimmten Körperschallwandlern ohne die Nachteile der u.g. Konstruktionen:
A. Weichere Magnetaufhängung / niedrigere Resonanzfrequenz = weniger starke Rückstellkraft = schwammige Wiedergabe.
B. Größeres Gewicht der schwingenden Teile = längeres Nachschwingen = verzögerte Wiedergabe.
C. Längere Schwingspule für mehr Hub = noch längeres Nachschwingen.
Verstärkereinstellung:
Besonders sinnvoll ist der Einsatz des variablem SUBSONIC. Man dreht von ganz links solange nach rechts, bis die Vibration geringfügig schwächer wird. Hierdurch wird der unwirksame Frequenzbereich = Blindleistung gefiltert. Das entlastet den Körperschallwandler und Verstärker, sodass jetzt noch mehr Leistung für den Nutzbereich zur Verfügung steht.
Diese Funktion ist besonders wichtig, wenn durch Einmesssysteme der untere Bassbereich für die Subwoofer angeboben wird. Darüberhinaus reagieren die BS-200i nur geringfügig auf veränderte Frequenzgänge und Filterung von Raumoden.
Mit PHASE optimiert man die Zusammenarbeit des Körperschallwandlers mit dem Luftschallwoofer. Dazu betreibt man beide bis ca. 150 Hz und dreht an PHASE so lange bis es am lautesten / stärksten wirkt = beide laufen gleichphasig. Danach begrenzt man auf die gewünschten höchsten Frequenzen. Wir empfehlen 50-70 Hz = HIGH CUT ca. 9 Uhr bis 9:30, jedoch für Spiele und Autorennen kann man den BS-200i bis 150 Hz laufen lassen = HIGH CUT ca. 11 Uhr bis 13:00.
Audio-Video / Hauptgerät Einstellung:
Der SUBWOOFER AUSGANG / SUB OUT / LFE sollte ca. plus 80% aufgedreht werden, damit ein starkes Signal per Mono-Cinchkabel an den Subwooferverstärker gesendet wird. Das ist noch wichtiger, wenn man den Ausgang verdoppeln muss mit Y-Cinchadaptor, um aus einem = zwei Ausgänge zu machen = 1 x zum normalen Subwoofer + 1 x zum Verstärker für die BS-200i Bass Shaker. Auch bei 2 x SUB OUT Cinchbuchsen sollte man + 80% aufdrehen, damit man die Eingangsempfindlichkeit der nachfolgenden Subwooferverstärker runterdrehen kann = weniger Einstreugefahr. Hierbei kann man über die Fernbedienung die Lautstärkerelation Subwoofer - Körperschallwandler bequemer einstellen.
Vorstellung der Subwoofer mono Verstärker aus der Sicht des Entwicklers, A-409, A-800... mehr
Vorstellung der Subwoofer mono Verstärker aus der Sicht des Entwicklers, A-409, A-800 & 801 von Herrn Klaus Reck persönlich.
Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
Kundenbewertungen für "A-800 Subwoofer mono Verstärker"
07.03.2019

Super Produkt

Ich habe mir den A - 800 mit 2 BSI 200 gekauft und unter mein Sofa gebaut und kann nur sagen , das die Kombi einfach Wahnsinn ist und dadurch mein Heimkino ein neues Highlight bekommen hat . Der Service von Reckhorn ist ebenfalls top !
Besonderen Dank an Herrn Nachtigall für seine gute Beratung .
Ich werde euch weiterempfehlen !

04.02.2019

Seitdem Zeitpunkt hab ich ein Dauergrinsen im Gesicht.


Bevor ich hier meine eigenen Erfahrungen betreffend des Reckhorn Verstärkers A-800 und den Bassshakern BS-200i schildere, möchte ich eines Klarstellen. Und zwar, mache ich hier keineswegs Werbung für die Firma Reckhorn, noch habe ich das Equipment gratis zur Verfügung gestellt bekommen.

Nach etlichen Recherchen stoß ich auf den deutschen Hersteller RECKHORN. Bis es zur Erstinstallation kam, hatte ich des öfteren telefonische Supportunterstützung von der Firma Reckhorn.

Ich muss ehrlich sagen, der Support war Weltklasse, denn wegen meiner Unkenntnis betreffend Körperschallwandler u.a., hatte ich den lieben Kollegen am Telefon mit Fragen so der maßen bombardiert, dass es mir später selbst sehr unangenehm war, aber desto trotz war das Supportteam von Reckhorn so professionell und geduldig mit mir, sodass sie mir auch bis ins letzte Detail, angefangen von der Montage bis hin zur Endeinstellung alles in Ruhe erklärt haben.
Deswegen zuerst einmal einen Riesen Pluspunkt an das Reckhorn Supportteam.

Bis zur Erstinstallation war ich einigermaßen skeptisch, mit den Hintergedanken, mach ich das jetzt richtig, oder was wenn ich den Shaker jetzt an der falschen Stelle montiere oder wenn das schon bereits gekaufte Equipment nicht ausreichend wäre, usw... denn ich hatte nicht den Hauch einer Idee, wie so etwas Kleines, Sitzgarnituren der maßen so ins Beben bringen soll.
Die Vorfreude war enorm. Die Spannung stieg um Minute zu Minute, bis es letztendlich fertig installiert war.
Bevor ich aber los lag, erinnerte ich mich noch an die letzten Worte des Beraters von Reckhorn, welche waren: Um das Beste Ergebnis zu erzielen und damit die Shaker mit den schon vorhanden Subwoofern perfekt zueinander abgestimmt sind und gemeinsam harmonieren können, solle man vorher den AV-Receiver nochmals einmessen, was ich ich auch demnächst tat.

Und dann, endlich, war es soweit. Auf Prime, eine Kampfszene von the Vikings aufgedreht... dann der Augenblick der Wahrheit... krieg ich einen WOW-Effekt mit viel Ganslhaut oder haltet sich der Effekt in Grenzen?

Gleich als Erstes, kam eine Axt von hinten angeflogen, sehr schnell, und spontan, verfehlte den Gegner und traf einen nächstgelegen Baum, die Wucht des Aufpralls, so empfand ich das, bebte das ganze Zimmer.

Definitiv, Gänsehautfeeling. Ich war schockiert, aber im positiven Sinne. Andernfalls hatte ich einen Herzkasperl, worauf ich mir kurz Gedanken machte, weshalb ich mir das eigentlich antue! By the Way, nichts für Herzkranke Menschen.

Ich war sprachlos.. pausierte und ging aus dem Zimmer um zu schauen ob eh alle noch schliefen. Ging wieder ins Zimmer, wiederholte diese eine Szene erneut, aber dieses mal ohne den Shakern, also mit abgedrehtem Verstärker. Und sieh her, ausser dem dumpfen Schall der von den Subwoofern kam, kein Beben oder ähnliches.

Seitdem Zeitpunkt hab ich ein Dauergrinsen im Gesicht. Ein Wunder der Technik, dank den deutschen Ingenieuren. Danke RECKHORN, für das Dauergrinsen.
Einfach unbeschreiblich. So was kann man sehr schwer in Worte fassen, denn so etwas sollte man am eigenen Leibe miterleben und im wahrsten Sinne des Wortes selber spüren.

Ich bin selber Hobbyheimkinobauer, habe auch etliche für meine Freunde und meinen Bekanntenkreis gebaut und das was ich hier als Fazit aus meinen eigenen Erfahrungen weitergeben kann ist die Tatsache, dass dieses System von Reckhorn definitiv das i Tüpfelchen welches zu meinen vorherigen Projekten gefehlt hat, ist und für meinen weiteren Werdegang mit Sicherheit unentbehrlich ist!!!

05.09.2017

Der A-800 macht seine Arbeit prächtig!

Nachdem Hr. Reck - mit seinem guten Gespür Begehrlichkeiten zu wecken - mich davon überzeugt hat den bereits vorhandenen A-500 gegen einen A-800 zu tauschen, um mein Heimkinosystem mit 2 Stück BSi-200 weiter auszubauen, habe ich gespannt vom Resultat mit der Installation begonnen.

Zur Ausgangssituation: Vorhanden war bereits ein A-500 und 2x IBeam-Körperschallwandler, die jeweils an einem 2-Sitzer- und einem 3-Sitzer-Sofa ihren soliden Dienst antraten. Nach langer intensiver Beratung von Hr. Nachtigall, hatte ich bereits kurz vorher den Anschluss der beiden Körperschallwandler über Zone 2 meines Yamaha Receivers eingestellt. An dieser Stelle sei schon einmal gesagt, dass laut meinen Erfahrungen der Anschluss von Körperschallwandlern an die 2. Zone eines AV-Receivers bestenfalls nur eine Übergangslösung darstellt! Dank dem A-500 und der herausragenden Beratung durch Hr. Nachtigall hatte ich das erste Aha-Erlebnis mit der Fa. Reckhorn. Doch es sollte noch besser kommen ...
Zum Vorhaben: Da gab es noch einen Sessel, der noch ohne ?Vibration? in der Runde unserer Heimkinoabende im Freundeskreis verschmäht wurde. Also nach o. g. Beratung durch Hr. Reck den vorhandenen A-500 gegen den neuen A-800 getauscht und zusätzlich 2 Stück BSi-200 geordert. Den Sessel mit diesen Beiden zu bestücken fand ich ?too much?, doch der 3-Sitzer würde mehr Bewegung gut verkraften. Also den IBeam vom 3-Sitzer unter den Sessel geschraubt und die BS 200 rechts und links im Bereich der Armlehnen (massive Montagefläche war auch ohne Umbau ausreichend vorhanden) unter das große Sofa. Der Anschluss erfolgte wie folgt: Die beiden IBeams parallel geschaltet und daran jeweils ein BSi-200 in Reihe.

Das Resultat: Der A-800 macht seine Arbeit prächtig! High Cut auf ca. 11h und Sensitiy auf 50%, dazu BluRay Kong Skull Island eingelegt ... und wenn der Gorilla brüllt geht es schön durch den Körper! Begeisterung pur!!! Dabei wird der A-800 im Betrieb bestenfalls lauwarm. Jetzt zur Beurteilung der BSi-200 ... Da ich gegenüber vielen anderen Usern den direkten Vergleich zum oft angepriesenen Referenzprodukt bei den Körperschallwandlern, den IBeam habe, nachfolgende Beurteilung. Im 1:1 Vergleich ist der IBeam meines Erachtens nach - was den Wirkungsgrad und Präzision angeht - leicht überlegen, doch jetzt kommt das große ABER ... nimmt man - wie in meinem Fall - 2 Stück BSi-200 anstelle eines IBEAM sieht das Resultat ganz anders aus! Gefühlt ist nicht nur der Wirkungsgrad deutlich höher, sondern auch die Impulse sind noch präziser. Kommt jetzt der Preis und die Beratung ins Spiel, gibt es nur noch eine, ganz klare Empfehlung für die Reckhorn-Produkte!!! Ein IBeam hat mich 320,- gekostet; zum Vergleich 2x BSi-200 gerade einmal ca. 100,-!

... Übrigens auch bei Musik nehme ich die Körperschallwandler gern in Betrieb! Man muss es natürlich mögen zum Beat entsprechend ?bearbeitet? zu werden.

25.07.2016

Freundliche, und fachkompetente Unterstützung

Freundliche, und fachkompetente Unterstützung

Moin lieber Herr Reck,
vielen Dank noch einmal für Ihre 100% freundliche, und fachkompetente Unterstützung ;-)))
Ich möchte gerne über meine Erfahrung über den Zusatz? eines Reckhorn A-800 und der vier BSi-200? berichten.
Da ich meine Heimkino Anlage endlich erweitern konnte, und als fertiggestellt einschätzte, brauchte ich ? so dachte ich bis dahin ?lediglich nur meine zwei downfire -Subwoofer der Nachbarn zu Liebe zu entkoppeln. Die sonstige Einmessung konnte ich dank der kinderleichten Marantz -Audyssey Einmessung schnell erledigen. Der Klang sowohl im Film, wie auch im Stereo Betrieb war bereits prächtig. Lediglich die Basseinstellung war mir derzeitig grade zu späteren Stunden zu Nachbar unerträglich.
Nachdem ich das Internet bezüglich der Entkopplung meiner Subwoofer gefordert hatte, bin ich erfreulicherweise und wie durch einen Zufall auf Herrn Reck, und seiner bis dato unbekannten Enthusiastischen Lautsprecher Angebote (speziell im Bass Bereich - Körperschallwandler) aufmerksam geworden.
Kurzer Hand habe ich Herrn Reck in seinem Laden besucht, und um Rat gebeten.
Es gab schon die Möglichkeit die Subwoofer zu entkoppeln, doch war schnell klar, dass es eine cleverere und optimierte Möglichkeit gibt.
Die Idee meine Anlage (Couch) durch Körperschallmelder zu perfektionieren war somit geboren.
Gesagt getan: Nach einer optimalen Beratung, und Zusammenstellung eines Reckhorn A -800 und vier Stück BSi-200, packten wir alle Komponenten in einen Karton zusammen, und ich machte mich auf meinem Mountenbike mit gefühlten 30Kg auf den 8Km langen Heimweg.
Ich dachte schließlich, dass es lediglich eine Beratung und ein paar Gummi Entkoppler benötigt deshalb nur das Fahrrad, doch die Idee mit diesem Projekt gefiel mir einfach viel besser.
Auf dem Rückweg habe ich noch bei einem Baumarkt angehalten, um mir vier MDF -Platten (25x25x1,9cm) zuschneiden zu lassen, welche ich gerade noch in meinen Rucksack stopfen konnte.
Zuhause angekommen, habe ich mich natürlich sofort ans Werk gemacht, und alles nach Plan, und nach durchaus verschmerzbaren 4 Std. verkabelt. (Keine Frage, ich würde es wieder tun ;-))) )
Ich kann nur sagen, nachdem ich alles montiert, angeschlossen und den A-800 nach Plan eingepegelt habe, konnte ich den ersten Film erstmalig nicht nur ansehen sondern auch spüren, und den Erzählungen anderer Berichterstatter? es ist wie in einer weiteren Dimension? kann ich nur zweifelsfrei bestätigen. Einfach nur herrlich und perfektioniert.
Auch ist es mir jetzt möglich ohne normalen Subwoofer, und zu späteren Uhrzeiten das Musikhören oder Filme ansehen zu genießen.
Dank der Körperschallwandler in der Couch. Es bereitet mir jedes mal aufs neue eine reisen Freue!!!
Also wer Spaß am Leben hat, und sein Hobby perfektionieren möchte, kommt um eine Erweiterung von Herrn Reck nicht herum ;-)
Alles Gute allerseits, und viel Freude mit dem tollem Hifi Hobby.

Beste Grüße Roman

07.04.2016

Hallo zusammen, ich habe mir den A-800 für meinen 38cm Selbstbau Subwoofer geholt. Ich muss sagen dass dieser Verstärker genug Leistung hat meinen Subwoofer anzutreiben. Habe mit dem Musik gehört und Filme geschaut und muss sagen dass es richtig gut rüber kommt. Würde ihn wieder kaufen.

Bewertung schreiben
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

Zusätzliche Informationen: "A-800 Subwoofer mono Verstärker"
TIPP!
DV-10i Selbstklebendes Dämmvlies DV-10i Selbstklebendes Dämmvlies
Inhalt 2.4 Quadratmeter (8,31 € * / 1 Quadratmeter)
19,95 € *
TIPP!
Lautsprecherkabel L-3 / 60 Meter Lautsprecherkabel L-3 / 60 Meter
Inhalt 60 Laufende(r) Meter (2,48 € * / 1 Laufende(r) Meter)
149,00 € *
L-1,5-10 Lautsprecherkabel 2 x 1,5mm² , 10 Meter L-1,5-10 Lautsprecherkabel 2 x 1,5mm² , 10 Meter
Inhalt 10 Laufende(r) Meter (0,70 € * / 1 Laufende(r) Meter)
6,95 € *
Zuletzt angesehen