DSP-6 mini crossover

DSP-6mini

€159.00 *

Prices incl. VAT Depending on the delivery address, the VAT may vary at the checkout.plus shipping costs

Ready to ship today,
Delivery time appr. 1-3 workdays

Product information "DSP-6 mini crossover"
6 Channel Digital Speaker Crossover for Home Hifi and In-Car Applications (Not compatible with Apple)
With 6 channels / 3 x stereo and very good data (see below), the crossover surpasses all others in its price class. The DSP-6-mini (Digital Signal Processor) crossover is connected between pre- and power amplifier or PRE OUT and MAIN IN of separable integrated amplifiers. The individual adjustment on the computer does not require any special PC knowledge. After downloading the user-friendly programme free of charge, the discerning loudspeaker user will realise the enormous potential for sound improvement and room adjustment even before buying the unit.
The 2 user interfaces show all functions in clear graphics, which can be set by keyboard input or mouse. The 220 V power supply makes the unit ready for use at any place.
Application example:
Text excerpt from the Stereo August 2018 magazine:

Reckhorn DSP-6 mini
It can be used, for example, to adjust active or passive multi-way loudspeaker systems driven by several power amplifiers.
(also satellites plus subwoofer or bass shaker) with regard to crossover frequency, level and even delay correction and adjust them to each other, at home as well as in the car.

Thus, the DSP-6 mini is a valuable tool for tinkerers, beginners and intermediates and definitely more than a toy, even if the low price of 160 Euros suggests otherwise.

A larger, extended version of the Reckhorn DSP-6 with volume control, also 24-bit Cirrus Logic DSP/converter chips and a built-in, small Class D power amplifier could also be interesting, as a practical preamplifier it is priced at well over twice the price, i.e. 349 euros.

But beware, once you start with it, it is hopelessly addictive.

Functions and data:

Signal distortion
The purpose of all loudspeaker crossovers, including digital ones, is to provide the loudspeaker with a processed signal that will result in an improved sound. Digital crossovers are the most accurate and best way to achieve this.
The question of sound distortion by the active crossover itself or by the entire electronic chain is superfluous because the change / distortion of the input-output signal is less than 0.5%. The DSP accounts for a maximum of 0.1% of this. In this respect, a higher sampling rate or data speed audibly brings nothing.
In other words: improvement of the sound through DSP use at least = 10% minus DSP deviation = 0.1% = total improvement 9.9%. When replacing passive crossovers with DSP crossovers, the sound improvement is more than 20%.
Power supply    
For car operation      
32-bit sound processor    
Sampling Rate   
Dynamic range    
Crosstalk
Input sensitivity   
Analogue-Digital & Digital-Analogue Converter    
Output channels
Output voltage
HPF - High Pass Filter   
LPF - Low Pass Filter
Delay time
110V/50 Hz - 230V/60 Hz with plug-in power supply unit
12 V adapter cable optional
Texas Instruments TAS3108 32-bit / 135 MHz
48 kHz
over 95 dB
over 100 dB
0-3 volts
AKM 24-bit
3 x stereo Cinch = groups A, B, C
+ 6 dB, max. 3 Volt
10-22,000 Hz, 12 / 24 / 36 / 48 dB (Butterworth)
10-22,000 Hz, 12 / 24 / 36 / 48 dB (Butterworth)
0.01 milliseconds / 3.4 mm to 20 milliseconds /
6.8 metres. Input in steps of 0.01 ms FIR filter
( finite impulse response filter )
5 Equalizer    
Equalizer bandwidth    
Frequency response   
Channel Equality
Total distortion    
Time delay without filter    
Width x height x depth, millimetres    
Weight
10 - 22,000 Hz
Q 0,27 - 15
10 - 22,000 Hz / 3 dB
+ - 0.2 dB
0.05% / 1 V / 1 kHz
0.86 milliseconds
120 x 31 x 120 mm
0, 28 Kg
DSP-6 mini Basic user interface
A After connection with 220 V adapter and PC with the enclosed USB cable, the display changes from Disconnected to Connected after clicking on (E) Connect. The last setting is displayed and a new one can be made. Or a saved setting / file can be loaded onto it.
B RESET sets everything back to factory setting = zero and flat curves.
C BASIC = View for basic settings
D Analogue = basic setting for this unit with analogue cinch input.
E Connect lights up yellow after click and establishes the connection to the PC.
F USB is a reserve field for future models.
G OPEN = Connection to files with settings that can be loaded onto the DSP.
H STORE = The setting is loaded onto the DSP. Afterwards, the safety query "All of current config data..." appears. At this point it is checked whether the settings of the speaker groups A,B and C are correct before clicking on ok. Otherwise, e.g. tweeters that were set like bass or midrange may be destroyed.
I SAVE = The setting can be saved as a file on the PC.
J The groups A,B and C should be clearly assigned, e.g. A = subwoofer / bass, B = bass midrange, C = tweeter. However, any other assignment is possible in stereo or mono mode.
K Instead of stereo (a yellow field lights up), all 6 channels can generate a mono signal. After clicking on the black fields, the message "Mix mono on...." appears. This setting is important for mono subwoofers or sound reinforcement with up to 6 mono channels.
L Each channel can be lowered individually - it makes sense to lower those that are too loud to the level of the quietest channel. In addition to the efficiency of the loudspeakers, the input sensitivities of the downstream power amplifiers are also adjusted.
M VOLUME lowers the output voltage / volume of all channels.
N After clicking ON, the time delay per channel is set by entering the values in cm from 0.3 to 680 or in ms = milliseconds. Sensible steps are e.g.: Subwoofer is 2 metres further from the listening position than the bass-midrange speaker = delay bass-midrange 200 cm and if tweeter is 10 cm closer than bass-midrange = delay tweeter = 210 cm.
After clicking on BASIC, ADVANCED is displayed. You should start programming with this setting.
DSP-6 mini Advanced user interface
DSP-6 mini Advanced user interface
A: Groups A, B and C can be set per channel / mono. After clicking on GROUP, left and right are set the same.
B: HIGH PASS is activated to ON. The lower cut-off frequency is entered in the black field with the keyboard and confirmed with ENTER from the PC. You can choose between slopes from 12 to 48 dB. The setting is locked or released with LOCK.
C: LOW PASS works like HIGH PASS but for the upper cut-off frequency.
D: The 5 equalisers per channel are colour-coded in the upper fields and below in the frequency response, where they can be moved with the mouse. Alternatively, they can be entered in the upper fields with the keyboard. The bandwidth of the Q-FACTOR must be entered with the keyboard from 0.27 to 15.
Adjustment tips:
A signal strength of 1-2 volts is better than less than 1 volt, because then less amplification is needed to produce 1 volt at the output to fully drive the power amplifiers -
some even need more than 1 volt.
If you have a signal/volume control on your PC and other music sources, you should turn it up to about + 80%. The relation input signal - DSP output signal should also be set to lowest noise by ear.
It is best to lower the volume of groups A to C to the level of the quietest, because this avoids overdriving the DSP or the power amplifiers.
In exceptional cases, individual sections can be raised by max. + 6 dB, but then it must be checked whether distortions are audible due to overdriving. The same applies to the equalisers: "mountains" in the frequency response of the loudspeakers or room resonances that also correspond to strong overloads should be lowered. The "mountains" are usually not only selective level increases, but they also often contain non-linear distortions that can be reduced by lowering.
Low bandwidth "valleys" could be raised, but no result is audible if they are caused by cancellations / antiphases, e.g. in the overlapping area of two loudspeakers. This area should therefore preferably be narrow through steep-edged crossover settings as is only possible digitally.
The setting shown is an example for the bass with:
- HIGH PASS 20 Hz / 48 dB Hz as a steep-sided subsonic filter.
- Equaliser violet at 20 Hz / + 10 dB compensates for the low bass drop
- Equalisers green and red filter narrow-band with maximum Q-factor 15 room resonances at 50 and 80 Hz
- LOW PASS forms the upper limit at 300 Hz with a drop of 48 dB
- Equaliser yellow makes the drop even steeper with a Q-factor of 15
The setting shown is an example for the mid-high range with:
steep-edged adjustment of the midrange driver from 300 - 3000 Hz with cut 800 Hz / - 3.4 dB / Q 10
tweeter from 3000 Hz / 48 dB with cut (diaphragm resonance) at 20,000 Hz / - 7.3 dB / Q 2

FAQ

Additional information: "DSP-6 mini crossover"

Evaluations

Write an evaluation
Evaluations will be activated after verification.
Please enter these characters in the following text field.

The fields marked with * are required.

I have read the data protection information.

Customer evaluation for "DSP-6 mini crossover"
12 Mar 2018

Dsp6 mini, das neue Zauberkästchen.
Das hochwertige kleine Gehäuse der kleinen aktiven 6-Kanal-Frequenzweiche (dsp steht für digital sound processor) lässt schon vermuten, dass den User etwas Besonderes erwartet: in dieser Aufmachung kommen sonst nur deutlich teurere Geräte daher. Anders als der bekannte dsp 6 zeigt die grüne Betriebsanzeige des dsp 6 mini Dauerlicht, die Quittung für ein neues Equalizer- Preset erfolgt nicht durch Blinken der LED sondern auf dem Bildschirm. Ebenfalls anders als beim große Bruder sind alle am PC vorgenommenen Einstellungen hier in Echtzeit v o r der Speicherung vorzuhören, was die Einstellung beschleunigt und erleichtert. Das ist ein Fortschritt, den man sich als update auch für den dsp 6 wünscht – im Großen Ganzen etwa vergleichbar dem live view-Modus bei modernen Digitalkameras. Man hat also mit dem laptop einen unmittelbar reagierenden unglaublich vielseitigen Klangregler auf den Knien, den man mit ein klein wenig Übung und vor allem Gewöhnung auch beim Hören bequem einsetzen kann, wenn z.B. auf Klavieraufnahmen eine Raumresonanz von der Tontechnik nicht gut gebändigt ist, was ja leider immer wieder vorkommt. Man fasst einfach mit der Maus die Frequenz und formt nach Gusto einen Peak oder eine Senke und hört s o f o r t die Veränderung.

Menschen, die viel zu viel mit Computern zu tun haben und lieber an „echten“ Knöpfen drehen als sich auch noch in der Freizeit mit Graphiken zu konfrontieren, können das Gerät zwischen Vor und Endstufen einschleifen, Tief-, Mittel- und Hochtonkanal einmal auf die Raumakustik einstellen, einmessen oder einmessen lassen und sich danach bequem zurücklehnen. Alles andere bleibt wie gewohnt: Wahl der Tonquelle und kleine Klangkorrekturen werden am Vorverstärker oder der abgetrennten Vorstufe des Leistungsverstärkers vorgenommen, der dsp 6 mini bleibt diskret im Hintergrund und zeigt nur durch sein grünes Licht die Betriebsbereitschaft an, kann aber auch hinter den gewohnten Geräten verborgen werden. Die Betriebsspannung von 12 Volt ermöglicht auch die Car-HiFi-Anwendung für höchste Ansprüche.

Abgesehen von der Anwendung zuhause und im Auto ist das kleine Gerät auch ein mächtiges Entwicklungswerkzeug für neue Lautsprecher, welches so einfach zu bedienen ist, dass man es nicht mehr missen möchte. Angesichts des günstigen Preises bietet sich die Aktivierung auch älterer geeigneter Lautsprecher an. Man braucht dazu lediglich noch einen getrost älteren 5.1 oder 7.1 Verstärker mit 6 ch oder 8 ch input und kann bei geschickter Einstellung sein blaues Wunder erleben: dadurch, dass jede Membran durch die mögliche hohe Flankensteilheit nur das tun muss, was sie wirklich kann, lässt sich fast mühelos eine viel deutlichere Wiedergabe und meist auch höhere Dynamik erreichen.


Klangliche Einbußen habe ich nicht bemerken können, sowohl Signal-Störspannungsabstand wie auch Verzerrungsfreiheit sind auf hohem Niveau Fazit: ein unglaublich flexibles Gerät zu günstigem Preis, mit dem auch ältere HiFi-Technik
stark aufgewertet werden kann. Bravo, Reckhorn.

Franz 3. März 2018

13 Sep 2017

Ich habe meine Quadral Vulkan Mk II mit der DSP-6 Mini und zwei zusätzlichen gebrauchten Endstufen auf Aktivbetrieb umgerüstet. Das Ergebnis überzeugt, allerdings bin ich noch in der Erprobungsphase. Eins steht jetzt schon fest: Es macht viel Spaß damit zu experimentieren.

mfg

18 Aug 2017

Bisher hatte ich 2 Subwoofer in meinem 7.2.4 Setup. Grundlegend konnte man zufrieden sein, aber gewisses Dröhnen und Raummoden ließen sich nicht verhindern. Dann kam Reckhorn mit dem DSP6 Mini mit einer Bewertungs-Aktion um die Ecke. Da hab ich zugeschlagen. Nach nicht einmal einem halben Abend mit dem Gerät konnte ich dröhnfrei hören.FREUDE! Die Bedienung ist einfach, die Verarbeitung top, keine Spur von Brummen auf den Woofern und jeder Subwoofer bekommt nur das was ihm am besten liegt. Ich bin begeistert! Updates nach längerer Benutzung folgen. MfG Cedric

15 Aug 2017

Eine kleine Review nach zwei Wochen Nutzungsdauer:
Der Versand erfolgte am ersten Werktag nach der Bestellung.
Die Haptik des Gerätes ist sehr gut, auch die mechanische Ausführung lässt keine Wünsche offen.
Die Software läuft ohne Probleme auf einem W7 Laptop.
Die Aufmachung ist übersichtlich, der Funktionsumfang deckt einen weiten Bereich mit vielen Möglichkeiten ab, ohne unübersichtlich und überladen zu wirken.
Wer Software z.B. von Sigma kennt, wird das zu schätzen wissen.
Nach einer kurzen Einarbeitung läuft alles intuitiv ab. Sehr schön!
Und, was man auch nicht übersehen darf, hier zahlt man nicht für zusätzliche Funktionen extra, wie bei manchen Konkurenzprodukten.
Nun zu der Hardware:
Es gibt klanglich nichts auszusetzten, am besten lässt sich der DSP mit unauffällig, nicht vorhanden beschreiben!
Grundvoraussetzung dafür ist aber, die Pegel müssen passen. Das liegt in der Verantwortung des Nutzers und nicht des Gerätes.
Ich habe damit in den zwei Wochen drei Breitbandsysteme entzerrt und ein 15“/2“ System aktiviert und da zusätzlich die Raumakustik mit angepasst.
Passt alles, mehr gibt es dazu nicht zu sagen.
Zusammengefasst ist der DSP mehr als preiswert, er ist seinen Preis wirklich wert.
Ein Gerät mit einfacher Bedienung mit dem sich seht gute Ergebnisse erzielen lassen ohne vorher einen Leistungskurs in DSP Technik belegen zu müssen.
Für den Nachfolger würde ich mir zusätzlichen einen Digitaleingang, Netzwerkanschluß und eine Konfiguration über einen Webserver wünschen.

Hint!
ABX-tra a roll of Alubutyl insulation material ABX-tra 2,5 mm Alubutyl Sound Insulation &...
Content 2 Quadratmeter (€18.47 * / 1 Quadratmeter)
From €36.93 *
Hint!
ABX 2 mm Alubutyl Sound insulation & deadening material ABX 2 mm Alubutyl Sound insulation & deadening...
Content 2 Quadratmeter (€14.00 * / 1 Quadratmeter)
From €27.99 *
Hint!
ISO-20 Geräuschdämmung + Wärme-Kälteisolation für Caravan und Wohnmobile The ISO-20 / 6 insulation panels for insulating...
Content 3 Quadratmeter (€15.65 * / 1 Quadratmeter)
€46.95 *
Hint!
ISO-20.12 Geräuschdämmung + Wärme-Kälteisolation für Caravan und Wohnmobile The ISO-20 / 12 insulation panels for...
Content 6 Quadratmeter (€14.99 * / 1 Quadratmeter)
€89.95 *
Hint!
Alubutyl Schallisolierung und DV-10i Dämmvlies 1 x ABX 2 mm alubutyl and 1 x DV-10 insulating...
Content 4.4 Quadratmeter (€11.36 * / 1 Quadratmeter)
€49.99 *
Hint!
DV-10 dampening nonwoven DV-10 dampening nonwoven
Content 2.4 Quadratmeter (€10.41 * / 1 Quadratmeter)
€24.99 *
Flex-3 eine Rolle mir 15 Meter Gummischaumband selbstklebend Gummischaumband selbstklebend
Content 15 Laufende(r) Meter (€0.33 * / 1 Laufende(r) Meter)
€4.99 *
Hint!
Speaker cable L3 / 60 meter Speaker cable L3 / 60 meter
Content 60 Laufende(r) Meter (€2.48 * / 1 Laufende(r) Meter)
€149.00 *
Speaker cable L-4 / per meter Speaker cable L-4 / per meter
Content 1 Laufende(r) Meter
€2.95 *
Viewed